Carl vs Karl - Fakten ums Fahrrad in Stuttgart

Alles inklusive

Kanton Zürich: “Wer Velo fährt, hat alles inklusive: ein Fitnessabo, zündende Ideen und vieles mehr. In den Kurzfilmen der Koordinationsstelle Veloverkehr erfahren Sie, weshalb sich Velo fahren lohnt.”

„Wir brauchen Kilometergeld für Radfahrer. Das heißt, in Österreich hat selbst der Autoclub Kilometerpreise für berufliches Radfahren ausgewiesen, die weit höher sind als das Kilometergeld für den Pkw. Was mich wundert, ist dass in Deutschland ein sehr eigenartiges Wertesystem existiert. Wo der Radfahrer fast nichts bekommt. Aber der Autofahrer sehr viel. Völlig absurd. Es wäre zweckmäßig, wenn man die österreichischen Werte übernimmt.“

Hermann Knoflacher im Deutschlandradio Kultur (Beitrag vom 07.04.2014).

Quelle: deutschlandradiokultur.de

Critical Mass Stuttgart goes i-Mobility

Vom 10.-13.04.14 findet an der Messe Stuttgart die „I-Mobility“ statt.

Vorgestellt werden Konzepte für alternative Antriebssysteme, Sharing-Angebote, E-Bikes…

Für uns ein Anlass, eine kleine Extratour zu fahren. Schließlich kennen wir uns mit intelligenten Antrieben aus – wir fahren Fahrrad! Wir tragen die Critical Mass sozusagen mal vor die Tore der Stadt.

Nebenbei können wir uns auf der Messe umschauen, was die Technikwelt so zu bieten hat. Für alle Mitfahrer gibt’s freien Eintritt (!) und natürlich was zum Futtern.

Es gibt am Samstag, den 12.04.14 zwei Treffpunkte:

10:00 Marienplatz

Von dort aus über Heslach und Kaltental zum Bahnhof Vaihingen (Hauptradroute).

11:00 Bahnhof Vaihingen

Hier sammeln sich auch diejenigen, von andernorts oder per Bahn anreisen. Von Vaihingen aus fahren wir gemeinsam per Rad über die Fildern direkt zur Messe. Ankunft auf der Messe ca. 12:00 – 12:30.

Infos zur Messe: www.messe-stuttgart.de/i-mobility

Organisation: die Abteilung Auswärtsfahrt der CM Stuttgart

Critical Mass Stuttgart goes i-Mobility

Vom 10.-13.04.14 findet an der Messe Stuttgart die „I-Mobility“ statt.

Vorgestellt werden Konzepte für alternative Antriebssysteme, Sharing-Angebote, E-Bikes…

Für uns ein Anlass, eine kleine Extratour zu fahren. Schließlich kennen wir uns mit intelligenten Antrieben aus – wir fahren Fahrrad! Wir tragen die Critical Mass sozusagen mal vor die Tore der Stadt.

Nebenbei können wir uns auf der Messe umschauen, was die Technikwelt so zu bieten hat. Für alle Mitfahrer gibt’s freien Eintritt (!) und natürlich was zum Futtern.

Es gibt am Samstag, den 12.04.14 zwei Treffpunkte:

10:00 Marienplatz

Von dort aus über Heslach und Kaltental zum Bahnhof Vaihingen (Hauptradroute).

11:00 Bahnhof Vaihingen

Hier sammeln sich auch diejenigen, von andernorts oder per Bahn anreisen. Von Vaihingen aus fahren wir gemeinsam per Rad über die Fildern direkt zur Messe. Ankunft auf der Messe ca. 12:00 – 12:30.

Infos zur Messe: www.messe-stuttgart.de/i-mobility

Organisation: die Abteilung Auswärtsfahrt der CM Stuttgart

Fahrradhelm-Sicherheit: Dieses Wissen möchte Ihnen die Industrie vorenthalten

Hövding Sverige
http://hovding.com/

Critical Mass Stuttgart 4. April 2014

Die Critical Mass Stuttgart findet immer am 1. Freitag des Monats statt. Treffpunkt 18:30 Uhr am Feuersee.

f

Philosoph Konrad Paul Liessmann plädiert für einen Tag auf dem Fahrrad bei der Führerscheinausbildung.

Zum Artikel Liessmann: Aufs Rad mit den Fahrschülern von der Standard.at vom 25.03.2014.

„Jahrhundertelang lag das natürliche Tempolimit in den Städten bei rund 10 km/h. Auch Pferde und die von ihnen gezogenen Droschken waren kaum flotter unterwegs. Dann kam das viel schnellere Auto – und überrollte unvorsichtige Passanten und spielende Kinder. Die Bevölkerung rebellierte, wurde aber mit einem frühen PR-Trick ruhig gestellt. Seither ist die Straße das unbestrittene Reich der Kraftfahrzeuge.“

Zum Artikel Ein PR-Coup half dem Auto beim Siegeszug auf ZEIT Online vom 09.06.2013.

theatlanticcities:


After a week of sunny days and cold nights, much of France’s air has become a sort of toxic stew. And Paris is by no means the only region affected. The northern cities of Caen and Rouen are also laying on free public transport until Sunday, with Reims and Grenoble offering a free commute for today alone. Such measures might seem drastic seen from the United States—they will cost the Paris region €4 million per day and will include making the city’s bike-share scheme free to use—but in France they are already being damned as too little, too late. Right-leaning daily Le Monde has criticized the plans as “timid.” The week-long delay in implementing them, it says, reflects 20 years of inertia in France during which the motorist lobby and manufacturers of diesel-powered vehicles have stifled legislation and debate.

-Western Europe’s Mild March Has Led to an Air Quality Crisis in France
[Image: Reuters]

theatlanticcities:

After a week of sunny days and cold nights, much of France’s air has become a sort of toxic stew. And Paris is by no means the only region affected. The northern cities of Caen and Rouen are also laying on free public transport until Sunday, with Reims and Grenoble offering a free commute for today alone. Such measures might seem drastic seen from the United States—they will cost the Paris region €4 million per day and will include making the city’s bike-share scheme free to use—but in France they are already being damned as too little, too late. Right-leaning daily Le Monde has criticized the plans as “timid.” The week-long delay in implementing them, it says, reflects 20 years of inertia in France during which the motorist lobby and manufacturers of diesel-powered vehicles have stifled legislation and debate.

-Western Europe’s Mild March Has Led to an Air Quality Crisis in France

[Image: Reuters]

Carl vs Karl - Fahrradfahren in Stuttgart
Carl vs Karl bei der Ideen Initiative Zukunft